Robotik & KI

pib, der humanoide Roboter von isento, erobert jetzt auch die Schulen

pib@school heißt die neue Initiative von pib, unserem humanoiden Roboter aus dem 3D-Drucker. Nachdem pib bereits eine Fangemeinde von Makern und Enthusiasten gewonnen hat, erobert der humanoide Roboter zukünftig auch die Schulen.

Das Programm von isento möchte junge Menschen frühzeitig auf zeitgemäße und praxisnahe Weise für MINT-Berufe begeistern. Indem sie gemeinsam einen pib drucken, bauen und weiterentwickeln, erleben sie wie die unterschiedlichsten Themen aus dem Unterricht tatsächlich gebraucht und auch verknüpft werden. Dabei stehen die Zukunftsthemen Robotik, Künstliche Intelligenz und 3D-Druck im Vordergrund.

Das Hans-Sachs-Gymnasium in Nürnberg setzt nun bereits in diesem Schuljahr ein eigenes Wahlfach „pib – der humanoide Roboter aus dem 3D-Drucker“ um. 14 interessierte Schülerinnen und Schüler haben sich angemeldet und werden ihre Mittwochnachmittage zukünftig damit verbringen ihren eigenen humanoiden pib in der Schule zu bauen.

Betreut werden diese von Anja Eckstein und Marc Ziener sowie natürlich vom Team um pib. Beim Einführungstermin zeigten sich die Schülerinnen und Schüler schon sehr interessiert, einige bringen sogar schon Vorerfahrungen im 3D-Druck oder Programmieren mit.

Gestartet wird mit einer Einführung in das CAD-Programm Onshape, um zu sehen, wie pib am Rechner entsteht und wie man 3D-Druckdateien erstellt. Natürlich können dort auch schon erste Ideen für Verbesserungen oder kosmetische Anpassungen erstellt werden.

Wenn die Dateien stehen, wird live am 3D-Drucker gedruckt, bis es dann zum Aufbau geht.
Der Ablauf wird begleitet von theoretischen Parts, die Einblicke in unterschiedlichste Themen wie Stromkreisläufe, physikalische Kräfte, Programmiersprachen, etc. gibt. Es soll ja nicht nur gebaut, sondern auch verstanden und weiterentwickelt werden.

Und da pib ein Open-Source-Projekt ist, dürfen natürlich auch die Schülerinnen und Schüler ihre Ideen mit in die Community einbringen und dazu beitragen, pib stetig weiterzuentwickeln.

Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt, welche Version von pib wir am Ende des Schuljahres präsentiert bekommen. Zumindest wird es farblich knallig werden, so viel wurde schon mal verraten.

Und wenn die Lehrerinnen und Lehrer oder Schülerinnen und Schüler unter euch jetzt Lust bekommen haben, auch einen pib an ihrer Schule zu bauen, dann meldet euch gerne bei uns.

Pib.rocks

Unser humanoider Roboter

Sie interessieren sich für pib unseren humanoiden Roboter aus dem 3D-Drucker? Alle Informationen finden Sie auf der Website www.pib.rocks

Anika Danner

Anika ist Head of Marketing bei isento

Isento Touch

Wir freuen uns,
Sie kennenzulernen.

Isento Experts

Für Kundenanfragen

Miriam Barthelmes

Für interessierte Bewerber:innen

Mariia Govallo