Projektleitung bei der Definition und Einführung eines neuen Rollout-Prozesses2018-09-17T14:18:09+00:00

Projektleitung bei der Definition und Einführung eines neuen Rollout-Prozesses

Aufgabenstellung

Im Rahmen eines Großprojektes bei einem der größten Direktversicherer Deutschlands wurde die isento GmbH mit der Einführung von neuentwickelten Features des bestehenden CRM-Systems beauftragt. Vom Kunden wurde ein neuer schlanker Prozess zur schrittweisen Auslieferung der Features gewünscht.

Diese neue Strategie der Feature-Einführung galt als Pilotprojekt und sollte für Folgeprojekte getestet werden. Die isento GmbH unterstützte den Kunden in der Rolle der Projektleitung und trug die Verantwortung für die operative Planung, Steuerung und Sicherstellung des Projekterfolgs (definiert durch: in-time, in-scope und in-budget).

Umsetzung und Vorgehensweise

Im zweiten Schritt schafften wir gemeinsam mit dem Kunden die organisatorischen Grundlagen und Prozesse für die Key-User-Unterstützung. Dabei wurden unter anderem Kommunikationswege und Strukturen zur Feedbackverarbeitung aufgebaut. Die konsequente Koordination und Steuerung der technischen und organisatorischen Umsetzung trug maßgeblich zur Erreichung der Projektziele bei.

In der Rolloutphase begleiteten wir die einzelnen Schritte durch ein effektives und effizientes Fortschrittscontrolling. So konnten durch die entstandene Transparenz frühzeitig Risiken aufgezeigt und Handlungsempfehlungen erarbeitet werden. Durch regelmäßige Berichte wurden Vorstand, Stakeholder und das Projektteam gleichermaßen über das aktuelle Projektgeschehen informiert. Dadurch entstanden ein positives Umfeld und die Akzeptanz für das Projekt.

Im zweiten Schritt schafften wir gemeinsam mit dem Kunden die organisatorischen Grundlagen und Prozesse für die Key-User-Unterstützung. Dabei wurden unter anderem Kommunikationswege und Strukturen zur Feedbackverarbeitung aufgebaut. Die konsequente Koordination und Steuerung der technischen und organisatorischen Umsetzung trug maßgeblich zur Erreichung der Projektziele bei.

In der Rolloutphase begleiteten wir die einzelnen Schritte durch ein effektives und effizientes Fortschrittscontrolling. So konnten durch die entstandene Transparenz frühzeitig Risiken aufgezeigt und Handlungsempfehlungen erarbeitet werden. Durch regelmäßige Berichte wurden Vorstand, Stakeholder und das Projektteam gleichermaßen über das aktuelle Projektgeschehen informiert. Dadurch entstanden ein positives Umfeld und die Akzeptanz für das Projekt.

Erfolg und Mehrwert

Die Einführung des neuen Rollout-Prozesses mithilfe von Key-User-Feedback wurde in-time, in-budget und in-scope durchgeführt. Die erarbeiteten Prozesse und Organisationsstrukturen wurden positiv und das Pilotprojekt als erfolgreich bewertet. Daher wird diese Vorgehensweise zukünftig projektübergreifend bei allen Einführungsszenarien des Großprojektes eingesetzt.

Der Mehrwert im Detail:

  • Schlanke und schnelle Prozesse für Rollouts neuer Features

  • Zufriedenheit der Nutzer und Akzeptanz des weiterentwickelten Systems

  • Transparenz während der gesamten Projektlaufzeit

Zurück zu allen Referenzen

Noch Fragen? Dann melden Sie sich bei uns!

Kontakt
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK