Weil Stillstand Rückschritt bedeutet: Unser großer Umzug

//Weil Stillstand Rückschritt bedeutet: Unser großer Umzug

Weil Stillstand Rückschritt bedeutet: Unser großer Umzug

Wir freuen uns über den regen Zuwachs, den wir in letzter Zeit erhalten haben. Er zeigt uns, dass es gut voran geht: Sowohl auf geschäftlicher als auch auf persönlicher Ebene. Da dadurch jedoch auch das schönste Büro irgendwann zu klein wird, musste eine Lösung her. Nach einigen Besichtigungsterminen haben wir unsere Wahl schließlich wohlüberlegt getroffen und dann hieß es: Sachen packen, wir ziehen um!

Gemeinsam sind wir stark

Am Freitag, den 20. September 2019, fand dann schließlich unser großer Umzug statt. Morgens kam das Umzugsunternehmen und nachmittags war bereits alles in den neuen Räumlichkeiten. Hier sind wir gut eingebettet im schönen Mögeldorf zwischen S-Bahn, Tram und Autobahn. Ebenfalls wichtig für uns: Reichlich Möglichkeiten für das Mittagessen sind auch vorhanden. Ob Bäcker, Metzger, Supermarkt, Asia oder Döner – hier werden wir essentechnisch sicherlich alle glücklich. Dazu kommt außerdem noch ein ganz besonderes Schmankerl: Unsere neue, 100qm-Dachterrasse! Ein weiterer Grund, sich bereits bei Herbstanfang auf den kommenden Sommer zu freuen. Dann werden wir gemütlich draußen sitzen und am Abend auch das ein oder andere Mal grillen.

Nach einem anstrengenden Tag durften wir uns erst einmal ins wohlverdiente Wochenende verabschieden. Am Montag musste noch ein bisschen Hand angelegt werden und Tische, Stühle und Schränke auf einzelne Büros verteilt werden. Da alle fleißig mit angepackt haben, ging das Ganze relativ gut von der Hand. Darüber hinaus stärkt das gemeinsame Anpacken auch den Teamgeist, wie wir schnell feststellen konnten.

Auf gute Nachbarschaft

Auch unseren neuen Nachbarn sind wir gleich aufgefallen – wenn auch womöglich nicht ganz so positiv. Im Rahmen des Umzugs haben wir die Sprechanlage des Hauses entdeckt und so den ein oder anderen Kollegen zum „Schleppen helfen“ rufen wollen. Wer konnte denn schon ahnen, dass die Sprechanlage nicht nur für unseren Flur sondern für das komplette Gebäude gilt und so unsere Durchsage überall zu hören sein würde…

Veränderung bringt neue Herausforderungen mit sich

Sehr schnell ist im neuen Büro nun wieder der Alltag eingekehrt. So ist man auch hier nicht vor Schabernack gefeit. Bereits in den ersten Tagen wurden wieder Batterien aus Computermäusen entfernt oder lustige Zeichnungen auf Whiteboards angefertigt. Außerdem ist unser neues Gebäude so groß, dass man schon einmal gut den ein oder anderen Kollegen erschrecken kann. Aber all das ist wohl auch Teil unseres Team-Spirits und wir freuen uns über die freundschaftliche Atmosphäre, die zwischen den Kollegen herrscht.

Was wir vermissen werden ist unsere Treppensteiger-Challenge. Unser altes Büro war im 5. Stockwerk angesiedelt und dort etablierte sich die Treppensteiger-Liste, die an der Eingangstür aushing: Jeder, der tapfer die Stufen erklomm, anstatt den Aufzug zu nehmen, durfte sich hier eintragen. Am Ende des Jahres wurde der Kollege mit den meisten Treppensteiger-Strichen dann in einer kleinen Siegerehrung geehrt. Nun, da wir gerade mal im 2. Stock sind, hat das Ganze natürlich keinen Anreiz mehr. Aber wir werden uns etwas Neues einfallen lassen, womit wir den sportlichen Ehrgeiz der Kollegen wecken können.

Wir freuen uns darauf, dank all dem neuen Platz nun bald schon neue Kollegen begrüßen zu dürfen. Auch ein paar Veranstaltungen haben wir und unsere Schwester isento eCommerce solutions in petto, die demnächst in unseren neuen Räumlichkeiten stattfinden werden. Wir werden natürlich davon berichten, also stay tuned!

Von |2019-10-01T13:09:39+00:001. Oktober 2019|Wir von isento|0 Kommentare
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK