In den letzten Jahren waren wir von isento immer gerne als Team bei verschiedenen Aktiv-Challenges mit am Start. Da Veranstaltungen wie der B2Run, an dem wir zuletzt 2019 teilgenommen haben, aktuell coronabedingt leider ausfallen, haben wir uns schlau gemacht und die B2Mission für uns entdeckt. Hier sportelt jeder Teilnehmer für sich oder gemeinsam mit anderen in der erlaubten Kleingruppen-Größe und sammelt beim Laufen oder Radfahren Punkte für jeden zurückgelegten Kilometer. Da es uns im letzten Jahr so viel Spaß gemacht hat, waren wir natürlich auch 2021 wieder mit dabei.

Unsere Ergebnisse bei der Challenge

Vier Wochen lang galt es also nun, so viele Punkte wie möglich für unser Team zu sammeln. Intern entbrannte ein heißer Wettkampf darüber, wer dabei die meisten Punkte einheimsen und sich an die Spitze der Teilnehmerliste befördern konnte. Inzwischen liegt uns die Auswertung Schwarz auf Weiß vor und die Ergebnisse wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Insgesamt sind unsere 16 Teilnehmer:innen stolze 3.089,9 km gelaufen oder Rad gefahren – wir finden, das kann sich sehen lassen! Das Team hat 478 Checkpoints passiert, insgesamt über 245 Stunden trainiert und 475.146 Punkte gesammelt. Damit kamen wir auf Platz 45 deutschlandweit unter den Teams in unserer Gruppengröße.

B2Mission 2021 – gemeinsam stark

Was uns an derartigen Events besonders gut gefällt? Zuallererst natürlich das Gemeinschaftsgefühl und die Gespräche, die dadurch entstehen. Wir freuen uns immer über gemeinsame Themen und neue Gelegenheiten, uns mit unseren Kolleg:innen auszutauschen und sie so etwas besser kennenzulernen. Außerdem legen wir auch großen Wert auf die Gesundheit unserer Mitarbeiter:innen. Deshalb bieten wir immer wieder Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung wie die B2Mission, aber zum Beispiel auch mal ein Achtsamkeitsseminar an.

Zu guter Letzt ist die Bewegung an der frischen Luft natürlich eine gern gesehene Abwechslung zum Büroalltag, inbesondere zu Zeiten des Home Office. Viele wollten auch gerade deshalb mitmachen, um mal wieder den inneren Schweinehund zu überwinden und vielleicht auch das ein oder andere dem Lockdown geschuldete zusätzliche Kilo auf den Hüften wieder loszuwerden. Diesbezüglich haben sich unsere Erwartungen erfüllt: Es sind nicht nur ein paar Kilos gepurzelt, sondern wir sind auch mal wieder raus gekommen in die Natur und haben dabei viele schöne Ecken entdeckt – und das nicht nur in Nürnberg, sondern auch in München, Stuttgart oder sogar in den Alpen.

Danke an dieser Stelle nochmals an alle, die an der Challenge teilgenommen haben – wir freuen uns schon, wenn es im Herbst mit der nächsten B2Mission wieder losgeht!